Projektangebote von SUM - sortiert nach den Angebot der Instituten

Die bisher durchgeführten SUM-Teilprojekte werden durch SUM-Tutorinnern und SUM-Tutoren der drei beteiligten Institute, Historisches Institut, Institut für Ethnologie und Kunsthistorisches Institut, durchgeführt.

Wir unterscheiden zwischen folgenden Projekttypen:


FACHSPEZIFISCHE PROJEKTE DER INSTITUTE


Sport im Kalten Krieg

Dieses Projekt wurde von Monja Köss konzipiert und thematisiert das sportliche Aufeinandertreffen von Nationen während des Kalten Krieges. Ziel ist es, die sportlichen Aufeinandertreffen in den politischen Kontext einzuordnen und ... | Weitere Infos...


Kölner Hexenverfolgung im 16. und 17. Jahrhundert

Dieses Projekt wurde von Monja Köss für die Jahrgangsstufen 9 bis 12 angelegt und thematisiert die Hexenverfolgung in Köln zu Beginn der Neuzeit, z.B. anhand der Geschichte der Kölner Postmeisterin Katharina Henots und ihrem Anwalt, dem Jesuit Friedrich Spee. Weitere Infos...


Die Edelweißpiraten: von Kriminellen und Widerstandskämpfern

Dieses Projekt wurde von Monja Köss für die Jahrgangsstufen 9 bis 12 konzipiert und thematisiert den Widerstand der alternativen Kölner Jugendgruppe „Edelweißpiraten“ im Dritten Reich sowie deren langwierigen Anerkennungsprozess. Weitere Infos...


Mode im Absolutismus

Dieses Projekt wurde von Indira Kaffer konzipiert und thematisiert die Bedeutung von Kleidung im historischen Kontext des Absolutismus. Die SchülerInnen sollen anhand von kritischen Bildanalysen erkennen, dass über verschiedene Kleidungsstile verschiedene gesellschaftliche Zugehörigkeiten ausgedrückt werden. Weitere Infos...


Erziehung in der NS-Zeit

Dieses Projekt führte Frau Lübbe mit ihrem Pädagogik-LK der Stufe 13 in einer Themenreihe zum Thema „Bildung und Erziehung in der NS-Zeit“ durch. Im Rahmen dieses Projekts wurden Aspekte der Identitätsbildung bei Jugendlichen der HJ aber auch des Widerstands thematisiert. Weitere Infos...


Köln im Mittelalter

Das Projekt "Köln im Mittelalter" entstand in Kooperation mit der Referendarin Anna Ruhland am Humboldt-Gymnasium. Frau Ruhland, die am Humboldt-Gymnasium die Fächer Englisch und Geschichte unterrichtet, konzipierte diese Projektidee für ihre zweite Staatsexamensarbeit und wurde bei der Ausarbeitung und Ausführung von Mitarbeitern des Projekt SUM unterstützt. Weitere Infos...


Schönheit und Schönheitsideale

Dieses Teilprojekt zum Thema „Schönheit und Schönheitsideale“ fand im Unterrichtsfach Praktische Philosophie (Klasse 8) am Humboldt-Gymnasium statt. Weitere Infos...


Wedekind - Mode um 1900

Das Teilprojekt "Kleidung und Mode um 1900: Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“ wurde von Magdalena Wagner für die Jahrgangsstufe 9 (Deutsch) konzipiert. Weitere Infos...


Wohnformen im interkulturellen Vergleich

Der Projekt zum Thema „Wohnformen im interkulturellen Vergleich“ erstreckte sich über eine Unterrichtseinheit von 60 Minuten im Fachbereich Kunst in einer sechsten Klasse am Antoniuskolleg in Neunkirchen-Seelscheid und wurde von Indira Kaffer konzipiert. Weitere Infos...


Kleidung bei den Römern

In diesem Projekt, das für eine 4. Klasse der Brüder-Grimm-Grundschule aus Hürth-Gleuel konzipiert wurde, beschäftigen sich die SuS mit verschiedenen Bekleidungsformen bei den Römern. Besonders spannend ist in diesem Zusammenhang für die Schüler die soziale Aussagekraft von Kleidungsstücken, die schließlich auch heute noch in unserer Kleidung stark ausgeprägt ist. Weitere Infos...


Effi Briest - Männliche und weibliche Räume im 19. Jahrhundert

Dieses Projekt zu männlichen und weiblichen Räumen im 19. Jahrhundert fand im Rahmen des Deutschunterrichts der Jahrgangsstufe 12 am Humboldt-Gymnasium statt. Die Schüler hatten sich im Vorfeld bereits mit Theodor Fontanes Roman Effi Briest (1896) beschäftigt und konnten so mit der Projektarbeit in Form eines Vortrags durch die Tutorin Magdalena Wagner einen tieferen Einblick in die Lebenswelten von Frauen und Männern des ausgehenden 19. Jahrhunderts gewinnen. Weitere Infos...


Trauer und Trauersignale weltweit

Projekt "Trauer und Trauersignale weltweit" wurde von Katarina Fritzsche für die Klasse 9 in den Fächern Praktische Philosophie und katholische Religionslehre konzipiert. Mit Bezug zum SUM-Leitthema „Kleidung und Mode als Mittel der Inklusion und Exklusion“ stand bei diesem Projekt der Gedanke im Vordergrund, dass Kleidung auch Emotionen wie z.B. Trauer wiederspiegeln kann. Weitere Infos...


Ethnologische Perspektiven auf materielle Kultur und Bekleidung am Beispiel von Islam und Christentum

Das Projekt „Ethnologische Perspektiven auf materielle Kultur und Bekleidung am Beispiel von Islam und Christentum“ wurde von Katarina Fritzsche für eine 8. Klasse am Humboldt-Gymnasium konzipiert und im Fach Praktische Philosophie im Rahmen einer Doppelstunde durchgeführt. Weitere Infos...


Global Identities. Transkulturelles Wissen in einer globalisierten Welt

Das Projekt „Global Identities. Transkulturelles Wissen in einer globalisierten Welt" wurde von Jana Freyaldenhoven für verschiedene Klassenstufen konzipiert. Weitere Infos…


Interkulturelle Bildung und Erziehung

Das Projekt "Interkulturelle Bildung und Erziehung" wurde von Katarina Fritzsche konzipiert und richtet sich vor allem an SuS der Jahrgangsstufen 12 / 13, die das Fach Pädagogik als LK belegt haben.  Weitere Infos...


Global Food - Von der globalen Lebensmittelproduktion und ihren Folgen

Das Projekt „Global Food - Von der globalen Lebensmittelproduktion und ihren Folgen“ wurde von Claudius Pleiss für verschiedene Klassenstufen der Fächer Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaften sowie Erdkunde und Geographie konzipiert. Weitere Infos…


Versöhnung nach der Apartheid? Die Arbeit der südafrikanischen Wahrheits- und Versönungskommission

Das Projekt „Versöhnung nach der Apartheid? Die Arbeit der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission“ wurde von Katarina Fritzsche für eine zehnte Klasse am Humboldt-Gymnasium im Fach Geschichte konzipiert. Das Konzept ist auch auf andere Jahrgangsstufen und Fachbereiche (z.B. Praktische Philosophie, Religion, Ethik) übertragbar. Weitere Infos...


Kleidung in Indien

Das Teilprojekt „Kleidung in Indien“ wurde von Katarina Fritzsche konzipiert und umfasst eine Doppelstunde im Fach Deutsch in Klasse 7. Durch Bildmaterial und eine Powerpoint-Präsentation unterstützt, stellt der dialogisch angelegte Vortrag der Tutorin besonders die identitätsstiftende Funktion von Kleidung anhand ausgewählter Fallbeispiele aus verschiedenen Regionen Indiens heraus. Weitere Infos...


Tod und Trauer in Artas und Köln

Das Projekt „Tod und Trauer in Artas und Köln“ wurde von Katarina Fritzsche konzipiert und am Humboldt-Gymnasium im Fach Praktische Philosophie durchgeführt. Auf curricularer Ebene wurde das Projekt in die Unterrichtsreihe „Tod, Sterben - und was danach?“ in Jahrgangsstufe 9/10 eingebunden. Weitere Infos...


Fairer Handel im Spiegel der Globalisierung

Das Projekt „Fairer Handel im Spiegel der Globalisierung“ entstand in Anlehnung an den Beitrag von Herrn Prof. Dr. Michael Bollig und Heike Heinemann-Bollig M.A. im Rahmen der Kölner Kinder Uni 2010  und wurde von Heike-Heinemann-Bollig für die Klasse 8 (Erdkunde, Praktische Philosophie) konzipiert. Weitere Infos...


Tod und Sterben

Die Betrachtung von Todesvorstellungen in verschiedenen Epochen der Weltgeschichte sowie verschiedenen kulturellen Räumen soll in diesem von Laura Bell erarbeiteten Projektangebot an einem jeweils individuell festgelegten Themenkomplex verdeutlicht werden. Weitere Infos...


Rund um Köln

Dieses Projektangebot wurde von Laura Bell konzipiert und soll die Möglichkeit geben, im Rahmen des Geschichtsunterrichtes eine eigene Stadtführung zu erarbeiten und durchzuführen. Weitere Infos...


Skulptur im öffentlichen Raum

Das Teilprojekt „Skulptur im öffentlichen Raum“ wurde von Kathrin Barutzki als vierteilige Unterrichtsreihe für einen Leistungskurs Kunst am Elisabeth von Thüringen-Gymnasium konzipiert. Hierbei wurden zwei Schwerpunkte fokussiert, die sich an den Lehrplanvorgaben für das Jahr 2010 orientierten – „Konzeption des Natur- und Menschenbildes in Bildhauerei und Installation“: Skulptur in der italienischen Renaissance (a) und bei Joseph Beuys (b). Weitere Infos...


Die Geschichte der Jeans

Das Teilprojekt „Die Geschichte der Jeans – Kleidung und Mode im Wandel der Zeit“ umfasste drei Vorträge mit Bild-Präsentation der Projekt-Tutorin Kathrin Barutzki zur circa 150-jährigen Geschichte der Blue Jeans, die im Humboldt-Gymnasium in der Jahrgangsstufe 9 gehalten wurden. Weitere Infos...

Das Teilprojekt „Die Geschichte der Jeans – Kleidung und Mode im Wandel der Zeit“ umfasste drei Vorträge mit Bild-Präsentation der Projekt-Tutorin Kathrin Barutzki zur circa 150-jährigen Geschichte der Blue Jeans, die im Humboldt-Gymnasium in der Jahrgangsstufe 9 gehalten wurden.


Einführung in die Ikonographie

Dieses Projekt wurde von Laura Bell für den Religions-, Geschichts- Kunstunterricht oder für das Fach Praktische Philosophie konzipiert. Angeboten werden Einführungen in die beiden größeren Komplexe christliche und profane Ikonographie. Weitere Infos...


Tendenzen der Mode im 17. und 18. Jahrhundert

Das Projekt „Tendenzen der Mode im 17. und 18. Jahrhundert“ wurde von Tanja Hasselberg, ehrenamtlicher Projektmitarbeiterin, für einen Geschichtskurs an der Gesamtschule Rodenkirchen konzipiert. Weitere Infos...


Expressionismus in der Kunst

In Ergänzung zum Deutschunterricht an der Kaiserin-Theophanu-Schule hat Dana Bergmann die Führung "Expressionismus in der Kunst" im Museum Ludwig durchgeführt. Weitere Infos...


Stadtführung Raum und Identität

Das Teilprojekt „Raum und Identität“ wurde ursprünglich für einen Kurs der Jahrgangsstufe 13 des Humboldt-Gymansiums von Dr. des. Tanja Hasselberg entwickelt, einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Projekts SUM. Die SuS werden unter dem Leitthema „Kölner Raum und Identität“ durch die Innenstadt geführt und machen an verschiedenen Stationen Halt, um mehr von deren besonderer Geschichte zu erfahren. Auf diese Weise sollen die Schüler auf ihr eigenes Umfeld aufmerksam gemacht werden und lernen, die Orte um den Hauptbahnhof, die sie alle gut zu kennen glaubten, „neu“ zu sehen. Weitere Infos...


Beckmann, Kirchner, Macke – Kleidung und Mode im Expressionismus

Das Projekt „Beckmann, Kirchner, Macke – Kleidung und Mode im Expressionismus“ ist in Zusammenarbeit mit einem Kunst-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 des Elisabeth von Thüringen-Gymnasiums in Köln entstanden und wurde von Kathrin Barutzki konzipiert. Weitere Infos...


FÄCHERÜBERGREIFENDE ANGEBOTE


Einführungen in die Bild- oder Literaturrecherche

Für SuS aller Jahrgangsstufen bietet SUM unabhängig vom fachlichen Kontext Einführungen in die Bild- und / oder Literaturrecherche an der Universität an. In der Regel besuchen die Schüler hierbei die Universität bzw. eines odere mehrere der am Projekt beteiligten Institute. Dort erhalten sie eine Einführung in die Literaturrecherche mit dem online-basierten KUG (Kölner Universitärer Gesamtkatalog) und lernen, wie sie Literatur recherchieren und in der jeweiligen Bibliothek finden können. Außerdem werden Einführungen in die Bildrecherche mit dem prometheus-Bildarchiv angeboten. 

Sie haben Interesse an diesem Projekt oder wünschen nähere Informationen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gern.

zum Kontaktformular


Einführungen in das Studium der Ethnologie, Geschichte oder Kunstgeschichte

SUM bietet für SuS aller Jahrgangsstufen und Schulformen Einführungen in das Studium der Ethnologie, Geschichte oder Kunstgeschichte an der Universität zu Köln an. Hierbei besuchen die SuS in Gruppen von 10-15 Personen eines odere mehrere der am Projekt beteiligten Institute und erhalten dort durch SUM-Tutorinnen und Mitarbeiter der Institute einen Einblick in die Inhalte, Methoden und den Aufbau des Bachelor-Studiums. Ein Besuch der Institutsbibliothek ist ebenfalls Bestandteil der Einführung. 

Sie haben Interesse an diesem Projekt oder wünschen nähere Informationen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gern.

zum Kontaktformular


Unterstützung bei der Facharbeit

Für SuS, die im Begriff sind, ihre Facharbeit zu schreiben, hat SUM ein besonderes Angebot entwickelt. Hierbei beraten und unterstützen die SUM-TutorInnen die SuS bei der Themenfindung und Literaturrecherche. Auch Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben sind möglich - mit ganzen Kursen, die die Universität und die Institutsbibliotheken besuchen, oder als individuelle Betreuung einzelner SchülerInnen

Sie haben Interesse an diesem Projekt oder wünschen nähere Informationen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gern.

zum Kontaktformular


ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN FÜR SUS, LEHRER_INNEN & STUDIERENDE


Info-Tag

Einen Höhepunkt der bisherigen Projektarbeit bildete der Info- und Projekt-Tag am 30.10.2009, der von 09.00 bis 12.00 Uhr in der Aula des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums stattgefunden hat. Dieser Tag sollte dem Austausch der Projektteilnehmer dienen und die Ergebnisse der bisher entstandenen Teilprojekte vorstellen. Weitere Infos...


Filmabend und Lesung mit Dr. phil. Lutz van Dijk

Iim Mai 2011 fand ein zweiteiliges Projekt zu und mit dem Jugendbuchautor und HIV/AIDS-Aktivisten Dr. phil Lutz van Dijk im Rautenstrauch-Joest- Museum statt. Beide Veranstaltungen widmeten sich dem Oberthema „Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen in Südafrika“ und stellten zwei Themen in den Vordergrund: HIV/AIDS und Xenophobie (Fremdenangst). Weitere Infos....


Liam Gillick – Zur Ausstellung „Liam Gillick. Ein langer Spaziergang... Zwei kurze Stege...“

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Projekt SUM und der Kunst- und Ausstellungshalle in Bonn konnte im Juni 2010 das Projekt zu und mit dem Künstler Liam Gillick für StudentInnen der Kölner und Bonner Universität erfolgreich durchgeführt werden. Liam Gillick, der 2009 den Deutschen Pavillion auf der Biennale in Venedig bespielte, setzt sich in seinen raumgreifenden Installationen und Skulpturen unter anderem mit der Frage nach der Nutzung und Funktion von öffentlichen Räumen auseinander. Weitere Infos...


WEITERE ANGEBOTE DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN FÜR SUS


Weitere Infos rund um das Studium an der Universität zu Köln speziell für SchülerInnen und Studieninteressierte finden sich auf den Seiten der Zentralen Studienberatung der Universität zu Köln.